Loader

Anlaufstellen

1. Lageplan des Neuenheimer Felds

Willkommen im Betondschungel des Neuenheimer Feldes oder auch im Sandsteinburgenlabyrinth der Heidelberger Altstadt.
Don’t worry, be clever: Egal, wo du dich gerade befindest, wir helfen dir (r)aus!

 

Sieh dir doch einfach mal die Lagekarten des Heidelberger Campus an:

https://www.uni-heidelberg.de/de/universitaet/lagekarten

2. Bad & Breakfast - Unimensa

Die 3-Sterne-Restaurants warten nach dem ersten Zahni-Gehaltscheck auf dich, aber bis es soweit ist, geht’s ab in die Mensa! Das Studierendenwerk wirbt mit regionalen Bioprodukten und garantiert ist für jeden was dabei: Vom Allesfresser, über Veggieking bis hin zum Veganlover. Was, wie, wo…? Das erfährst du hier…

 

Zentralmensa (Im Neuenheimer Feld 304)

Wann? Mo.-Fr. 11.15h-14.00h

Abweichende Öffnungszeiten zwecks Corona: Mo.-Fr. 11.00h-14.00h To Go

Was? Wechselnde Tagesmenüs

Wie? Einfache Bezahlung des Menüpreises mit dem Uniausweis

 

Aber wie kommt Geld auf den Ausweis? An bestimmten Automaten (zB. hier in der Zentralmensa) kann die Karte mit Bargeld, der EC/Kreditkarte aufgeladen werden oder sogar online über das Campuscard Aufladeportal des Studierendenwerks. Am besten nicht all dein Hab und Gut auf einmal draufpacken, denn ist der Ausweis verloren, könnte sich jemand davon theoretisch ne Menge kaufen.

 

Zeughaus-Mensa im Marstall (Marstallhof 3, Altstadt)

Wann? Mo.-Sa. 11.00h-22.00h

Abweichende Öffnungszeiten zwecks Corona: Mo.-Fr. 11.00h-14.00h To Go

Was? Kaltes und warmes Buffet

Wie? Bezahlung nach Gewicht (nicht dein Körpergewicht, sondern das Tablettgewicht natürlich!)

Besonderheit: Gelegentlich gibt’s Sonntagsbrunch mit allerlei Leckereien

 

Triplex-Mensa am Uniplatz (Grabengase 14, Altstadt)

Wann? Mo.-Fr. 11.00h-14.00h

Abweichende Öffnungszeiten zwecks Corona: Geschlossen

Was? Wechselnde Tagesmenüs

Wie? Einfache Bezahlung des Menüpreises mit dem Uniausweis

 

Eine Übersicht über aktuelle Öffnungszeiten, Speisepläne und weitere Cafés, findest du hier:

https://www.stw.uni-heidelberg.de/de/oeffnungszeiten_neu#HD

3. Alles zu den Uni-Bibliotheken

Man muss keine Leseratte sein, um sich in die Bib zu setzen. Tatsächlich eignet sich die UB gerade für alle besonders gut, die sich schnell ablenken lassen. Hier muss man nämlich ruhig sein, stillsitzen und arbeiten, doch natürlich gibt es auch Gruppenräume. Die Unibib gehört für die meisten einfach zum Unileben dazu! Es geht um das Feeling! Aber lass dich davon einfach selbst überzeugen…

    1. Hauptbibliothek
      (Altstadt, In der Plöck 107-109, nahe Uniplatz)

      Öffnungszeiten zum Arbeiten:
      Mo.-Fr. 08.30 – 01.00
      Sa. 09.00 – 01.00


      Öffnungszeiten zum Ausleihen:

      Mo.-Fr. 09.00 – 20.00
      Sa. 09.00 – 13.00


      An Sonn- und Feiertagen geschlossen!

      Es handelt sich übrigens nicht nur um die älteste Universitätsbibliothek Deutschlands, sondern auch gleichzeitig um die größte wissenschaftliche Universalbibliothek Baden-Württembergs. Hier gibt es mehr als 1000 Lese- und Arbeitsplätze. Der Literaturbestand beherbergt grundsätzlich Sozial- und Geisteswissenschaften.

    1. Zweigstelle
      (Im Neuenheimer Feld 368)

      Dies ist die naturwissenschaftliche Universitätsbibliothek, zentral im Neuenheimer Feld (nahe Kopfklinik) gelegen. Hier finden sich etwa 200 Arbeitsplätze.


      Öffnungszeiten zum Arbeiten:

      Mo.-Fr. 08.30 – 22.00
      Sa. 09.00 – 22.00


      Öffnungszeiten zum Ausleihen: Mo.-Fr. 09.00 – 18.00

      Sa. 13.00 – 17.00

      An Sonn- und Feiertagen geschlossen!

How-To: Unibib für Anfänger

Wie komme ich in die Bib hinein?
Dein Uniausweis ist automatisch auch dein Bibliotheksausweis.

Du suchst in der Bib angekommen erstmal die Spinde und schließt darin alles ein, was du nicht mehr brauchst: Jacken, Regenschirme, Taschen, Essen, Getränke. Mitnehmen darfst du jegliche Lernmaterialien oder technische Geräte (Ladekabel nicht vergessen!) und durchsichtige Flaschen mit Wasser gefüllt. Damit du nicht wie ein Packesel durch die Gänge humpelst, ist die Anschaffung einer durchsichtigen Bib Tasche zu empfehlen. Als Zwischenlösung gibt es in der Bib Altstadt im Erdgeschoss auch einen Automaten, der für etwas Kleingeld eine transparente Tüte auswirft. So, nun kannst du dir in der Bib einfach einen freien Platz suchen. Let’s büffel!

Woher weiß ich, ob das gesuchte Buch in der Bib verfügbar ist?

Dafür gibt es eine Online Plattform namens HEIDI.
HEIDI ist ein digitaler Katalog, in dem der aktuelle Bestand beider Bibliotheken aufgelistet ist. Hier kannst du das gewünschte Buch mittels Titel, Autor und Verlag suchen und dir alle Formate anzeigen lassen. Außerdem kannst du so herausfinden, in welcher Bib du das Buch abholen musst und ob es überhaupt verfügbar ist.

Tipp: Oftmals musst du den dicken Wälzer nicht mal in Buchform nach Hause schleppen – HEIDI zeigt dir sogar, ob es eine Online (PDF-) Version gibt!

Hier geht’s zu HEIDI: https://katalog.ub.uni-heidelberg.de/cgi-bin/search.cgi

Wie leihe ich mein Buch denn jetzt aus?

Über HEIDI kannst du das Buch jederzeit per Klick ausleihen.

In den Selbstabholeregalen der Bibliothek liegt es dann zum Mitnehmen bereit. Diese befinden sich in der UB Altstadt beispielsweise im 2. Obergeschoss. Wenn du das Buch nicht mitnehmen, sondern vor Ort lesen möchtest, kannst du über HEIDI als Ausgabestelle auch den Lesesaal deiner Wahl angeben.

Zum Ausleihen wird nur der Uniausweis vorgelegt und du erhälst eine Quittung mit Vermerk, wann das Buch zurückgegeben werden muss. Dieses Fälligkeitsdatum ist zusätzlich auch wieder über HEIDI zu finden. In der Regel beträgt die Leihdauer 20 Öffnungstage der Bib, aber bei Bedarf kannst du über HEIDI eine Leihdauerverlängerung beantragen.

Anmerkung: Bitte trage einen medizinischen Mundschutz, während du dich im Bibliotheksgebäude befindest. Aufgrund der Abstandsregelungen ist die Platzzahl außerdem aktuell beschränkt. Du musst im Voraus auf der Website der Unibibliothek Heidelberg einen Platz reservieren. Hast du einen freien Platz ergattert, ist er 90 Minuten lang für dich reserviert und ab dem Moment des Betretens der Lesesäle darfst du dich dann bis zu vier Stunden in der Bib aufhalten.

Alle weiteren Infos und die Corona-bedingte Platzreservierung findest du hier: https://www.ub.uni-heidelberg.de/service/einsteiger/ubfuereinsteiger.html

4. Was dein Uniausweis alles kann

Im Laufe deiner Immatrikulation erhältst du deinen Uniausweis. In der Mensa ist er sofort einsatzbereit, aber für die meisten anderen Dienstleistungen muss er aktiviert werden: Hierfür folge einfach der Anleitung, die du mit dem Ausweis zugeschickt bekommen hast. Wenn du dabei einen Aktivierungscode erhalten hast, kannst du ihn hier einlösen:

https://online-services.urz.uni-heidelberg.de/id/uni_hd_account_activate.php

 

Jetzt musst du nur ein eigenes Passwort erstellen und schon ist der Ausweis bereit.

 

Gebe gut auf ihn Acht, doch wenn er mal verloren geht, sollte die Studierendenadministration der Zentralen Universitätsverwaltung informiert werden. Dort kann dann ein neuer Studierendenausweis beantragt und abgeholt werden.

Mit etwas Glück findet ihn ja ein anderer Student und bringt ihn der Studierendenadministration. In diesem Fall wirst du per E-Mail informiert und kannst ihn abholen.

 

Was bringt der Uniausweis?

  • Der Ausweis enthält deine Daten: Name, Matrikelnummer und Uni ID.

Die Matrikelnummer weißt du am besten auswendig, denn diese musst du in jeder Klausur angeben. Die Uni ID ebenso, denn sie wird immer als Benutzername abgefragt, wenn du dich bei Uni Portalen wie z.B. Moodle anmelden möchtest.

  • Der Ausweis dient auch als Bezahlkarte für die Mensa. Wie? An bestimmten Automaten (zB. INF 304 Zentralmensa) kann die Karte mit Bargeld oder EC/Kreditkarte aufgeladen werden oder sogar online über das Campuscard Aufladeportal des Studierendenwerks.
  • Der Uniausweis erlaubt dir das Betreten der Bibliotheken. Wenn gefordert, einfach Scannen, aktuell z.B beim Betreten eines Lesesaals. Außerdem kannst du so Bücher ausleihen.
  • Der Ausweis gilt als Fahrkarte im Ver­kehrs­ver­bund Rhein-Neckar (VRN, jedoch ohne Westpfalz) werktags ab 19 Uhr und an Wochenenden ohne Zeitbegrenzung. Aber nur, wenn er zu Beginn jeden Semester validiert wird. Mehr dazu im folgenden Abschnitt…
 

Zu Beginn jeden Semesters muss der Uniausweis validiert werden, das bedeutet, er wird mit einem Gültigkeitsstempel versehen. Dafür müsst du ihn nur in einen der beiden verfügbaren Automaten geben:

1. Zentralmensa, INF 304 oder
2. Studierendenadministration, Seminarstr. 2 in der Altstadt (nach dem Haupteingang links im Serviceportal)

 

5. Semesterticket: Busse und Bahnen in Heidelberg nutzen

Dein Uniausweis ist eine kleine Fahrkarte. Mit deinem normalen Uniausweis kannst du nämlich werktags ab 19 Uhr und an Wochenenden ohne Zeitbegrenzung im VRN-Gebiet (ohne Westpfalz) umherfahren. Echt praktisch, wenn es mit deinen Kommilitonen in der Unteren Straße etwas spät geworden ist. So kommst du sicher, günstig und schwindelfrei nach Hause.

 

Du willst mehr? Dann hole dir doch das große Semesterticket der RNV!

Dieses ermöglicht dir die zeitunabhängige Benutzung des öffentlichen Nahverkehrs im gesamten VRN-Gebiet (Preisstufe 7) außer der Westpfalz. Gültig ist es in allen Bussen und Bahnen (Deutsche Bahn: RE, RB und S-Bahn) jeweils 2. Klasse, in allen Ruftaxilinien und in der Heidelberger Bergbahn (Na dann mal ab aufs Schloss!).

Das Semesterticket gilt für ein Semester, also sechs Monate und nur in Verbindung mit eurem gültigen Uniausweis oder der Immatrikulationsbescheinigung plus Personalausweis.

 

Informiere dich gerne über die Preise und den Erwerb hier: https://www.vrn.de/tickets/ticketuebersicht/semester-ticket/semester-ticket/index.html

6. Don’t forget: Der Semesterbeitrag

Jedes Semester ist ein Semesterbeitrag von ungefähr 170€ fällig. Bitte denk daran, diesen Beitrag rechtzeitig an die Uni zu überweisen:

 

Überweisungsdaten zur Rückmeldung:

Baden-Württembergische Bank, Stuttgart

IBAN: DE28 6005 0101 0004 9617 81

SWIFT/BIC: SOLADEST600

(BLZ 600 501 01  Kto. 4961781)

Verwendungszweck: Matrikel-Nr. und Name, Vorname

 

Überprüfe danach den Eingang deiner Zahlung und damit die erfolgreiche Rückmeldung über das Portal LSF – „Gebührenkonto“. Genau, die pünktliche Überweisung der Semestergebühr gilt als Bestätigung, dass du im nächsten Semester weiter studieren möchtest. Wenn du trotz Erinnerungshinweisen (Abmahnungsbriefen) der Uni den Betrag nicht überweist, droht dir die gefürchtete Exmatrikulation! (= Studi-Neudeutsch für „Rauswurf!“. Just do it!

 

Wie sich der Semesterbeitrag zusammensetzt, ist hier für dich (oder deine Eltern) nachzulesen: https://www.uni-heidelberg.de/de/studium/studienorganisation/beitraege-gebuehren/studienbeitraege

Zurechtfinden im digitalen Unileben

WLAN in der Uni und auf dem Campus

Die Uni wünscht sich ganz viele emsige Bienchen, die immer und überall ihren Laptop aus der Tasche ziehen und weiter studieren und deshalb gibt es auch immer und überall WLAN. Der WLAN-Dienst eduroam (education roaming) ist also von vielen Standorten der Uni aus zugänglich und bietet einen sicheren, verschlüsselten Internetzugang.

Vor dem ersten Nutzen musst du allerdings deinen Zugang einrichten. Dabei erstellst du ein „Profil“ des WLANs, welches in den Einstellungen deines Smartphones/iPads/Laptops für jede erneute Anwendung gesichert wird.

 

Hier kannst du eduroam installieren, egal mit welchem Gerät oder Betriebsystem du dich einloggen willst: https://cat.eduroam.org

 

Anleitung:

  • Klicke auf „Installationsprogramm herunterladen“
  • Eine Liste erscheint. Suche in der Suchleiste und wähle dann „Uni Heidelberg“ aus.
  • Jetzt siehst du das rote Logo der Uni Heidelberg ganz rechts und kannst auf den Button „eduroam Installationsprogramm herunterladen“ klicken. Dabei erkennt das System auch automatisch dein Betriebssystem und du kannst anschließend direkt starten.

 

Wichtig: Das WLAN ist dennoch weiterhin mit Nutzername und Passwort gesichert. Der Nutzername ist deine Uni ID (xy123) und angehängt wird „@uni-heidelberg.de“, also beispielhaft: xy123@uni-heidelberg.de. Als Passwort gibst du dein Uni-ID-Passwort ein, also das Passwort, was du zum Beispiel auch zum Einloggen auf Moodle nutzt.

 

Mehr Infos hier: https://www.urz.uni-heidelberg.de/de/eduroam

WLAN außerhalb der Uni - VPN Cisco AnyConnect

Einige Dienste (zum Beispiel starplan als digitaler Uni Stundenplan) sind nur aus dem Uni Netzwerk abrufbar.

Heißt das, ich muss jedes Mal, wenn ich meine Uni Termine per starplan checken will in die Bib gehen? Nein. Dafür gibt es eine andere Lösung: Du kannst sozusagen Uni WLAN auch zuhause nutzen. Dabei sollte erwähnt werden, dass sich das Uni WLAN nicht eignet, um deine ganze WG mit kostenfreiem WLAN für Netflix und Co zu versorgen. Das VPN (Virtual Private Network) kann entsprechenden Websites wie starplan aber vormachen, dass du dich auf dem Unigelände befindest und daher autorisiert bist, Anwendungen der Uni Heidelberg zu nutzen.

So installierst du VPN über den VPN-Client „Cisco AnyConnect“…

 

Anleitung für die Anwendung am Computer:

https://www.urz.uni-heidelberg.de/de/anyconnect-vpn-mit-pcs

Du wirst zum Universitätsrechenzentrum (URZ=IT-Abteilung) geleitet und kannst deren Anleitung für die Installation am Computer folgen.

 

Oder du nutzt diesen Link, der dich direkt zum Installationsprogramm führt:

https://vpn-ac.urz.uni-heidelberg.de/+CSCOE+/logon.html#form_title_text

Zuerst werden hier deine Login Daten abgefragt; du benötigst wie immer deine Uni ID (xy123) und das zugehörige Passwort.

 

Hier unsere Anleitung für Tablet oder Smartphone (beispielhaft am iPhone durchgeführt):

 

  • Suche nach „Cisco AnyConnect“ im App/Google Play Store
  • Lade die App herunter und öffne sie
  • Klicke auf „Verbindungen (Keine Verbindungen)“. Jetzt öffnet sich ein Tab mit den drei Zeilen „Beschreibung (optional)“, „Serveradresse (erforderlich) und „Erweitert…“
  • Gebe in die Zeile „Serveradresse“ folgendes ein: vpn-ac.urz.uni-heidelberg.de
  • Jetzt wird gefragt, ob VPN eingerichtet werden soll: Bitte erlauben/bestätigen
  • Du bist zurück auf der Startseite der App und bei „Verbindungen“ steht nun: vpn-ac.urz.uni-heidelberg.de – Installation abgeschlossen!

 

Jetzt musst du dich nur immer wieder einloggen, wenn du z.B auf starplan zugreifen möchtest.

Aktiviere hierfür die Schaltfläche „AnyConnect-VPN“ (über „Verbindungen“).

Gib deinen Nutzernamen (Uni ID (xy123)) ein und das zugehörige Passwort.

Jetzt wird ein Banner erscheinen, der sich „off-campus“ nennt und dich im HD-Net „Willkommen“ heißt. Wie freundlich! Klicke jetzt auf „Annehmen“. Fertig!

Deine eigene Uni-Mail-Adresse

Mit deinen Immatrikulationsunterlagen bekommst du eine E-Mail Adresse der Uni Heidelberg zugewiesen („xy123@stud.uni-heidelberg.de). Das ist die Mail, die auch alle deine Dozenten vermittelt kriegen. Also wirst du alle Mails, die die Uni betreffen an diese Adresse geschickt bekommen. Checke besser regelmäßig dein Postfach (auch den Spam Ordner…).

Einloggen kannst du dich über SoGo:

https://sogo01.urz.uni-heidelberg.de/SOGo/

 

Umleitung deiner E-Mails

Du kannst eine Umleitung über deine Uni Mail Adresse auf deine private Mail Adresse einstellen, denn dann verpasst du ganz sicher keine E-Mail mehr…

  • Logge dich über SoGo in dein Mail Postfach ein (oben beschriebener Link)
  • Klicke auf Einstellungen (oben links)
  • Klicke auf Weiterleitung
  • Trage deine private Mailadresse ein und schon läuft die automatische Weiterleitung 

 

Hinzufügen des Accounts zum eigenen Mailprogramm

Über diesen Link gelangst du zu einer Anleitung, wie du deinen Uni Mailaccount zu deinem eigenen Mailprogramm hinzufügen kannst:

https://www.urz.uni-heidelberg.de/de/uebersicht-e-mail-server

 

Wir haben eine Anleitung für das Hinzufügen zur App „Mail“ auf eurem iPhone/iPad und Mac erstellt. Folge nacheinander den aufgeführten Schritten:

  • Einstellungen – Mail – Accounts – Account hinzufügen – Andere – Mail Account hinzufügen
  • Ein Tab öffnet sich mit den Zeilen „Name“, „E-Mail“, „Passwort“, „Beschreibung“.
  • Du tippst deinen Namen ein, die Mailadresse der Uni und das Passwort, mit dem du dich sonst auch in deinen Mailaccount einloggst. (Das Feld „Beschreibung“ füllt sich automatisch und ist unwichtig). Dann öffnet sich das nächste Tab. Du musst darauf achten, dass ganz oben „IMAP“ und nicht „POP“ ausgewählt ist.
  • Die ersten drei Zeilen sind bereits ausgefüllt. Dann kommt der „Server für eintreffende Mails“ – hier tippst du in die erste Zeile ein: „imap.urz.uni-heidelberg.de“ und als Benutzernamen deine Uni-ID.
  • Dann scrollst du weiter zu „Server für ausgehende E-Mails“ und hier gibst du in der ersten Zeile ein: „mail.urz.uni-heidelberg.de“ und füllst die anderen beiden Zeilen mit Uni ID als Benutzername und zugehörigen Passwort erneut aus. Jetzt klickst du oben rechts auf „Weiter“. Fertig!
 

Umbenennen deiner Mailadresse

Du kannst deine Mailadresse auch personalisieren, damit nicht mehr die Uni ID vorangestellt ist. Das ist vor allem dann hilfreich, wenn du mit deinen Dozenten Kontakt aufnehmen möchtest. Dafür folge dem Link, fülle das Online Formular aus und warte ab: Die IT-Abteilung wird sich um den neuen „Mail-Alias“ kümmern und sich bei dir melden:

https://it-service.uni-heidelberg.de/anfrage/mail_alias_beantragen

Moodle - die zentrale Plattform

Fast alles läuft in der Uni über Moodle. Vorlesungsunterlagen und -aufzeichnungen, Ankündigungen und News und vieles mehr. Die Seite ist einfach strukturiert: Eingeteilt ist sie in die verschiedenen Fächer wie Anatomie, Chemie, Terminologie und für uns Zahnis natürlich die Berufsfelderkundung BFE im ersten Semester. Pro Semester kommen dann neue Fächer und neue Ordner hinzu. Wenn du auf die verschiedenen Ordner klickst, wirst du feststellen, dass es meistens Unterordner für alle Vorlesungen und Seminare gibt und auch einen Ordner für Prüfungsorganisation. Ansonsten braucht es keine Erklärung: Klicke dich einfach mal selbst durch die zentrale Plattform der Uni Heidelberg. Hierfür einfach unter folgendem Link einloggen mit Uni ID (xy123) und dem von dir festgelegten Passwort: https://elearning-med.uni-heidelberg.de

Starplan - dein Uni Terminkalender

Starplan ist wie ein Stundenplan für die Uni. Die wichtigsten Veranstaltungen werden hier eingetragen und praktischerweise sind alle Veranstaltungen, die für dich verpflichtend sind, entsprechend gekennzeichnet. Wichtig ist, dass du auf starplan nur aus dem Uni Netzwerk heraus zugreifen kannst. Das bedeutet aber nicht, dass du dir den Terminplan nur in der Bibliothek angucken kannst. In unserer Anleitung zum VPN erfährst du, wie du dir das Uni Netzwerk nach Hause holst.

 

Hier gehts zu Starplan: https://splan.dmed.uni-heidelberg.de/splan/mobile?lan=de&acc=true&act=tt&sel=pg&pu=28&pg=&sd=true&dfc=2018-10-11&loc=58&sa=false&cb=l

 

Du kannst die Termine aus starplan auch direkt in deinen Kalender auf dem Smartphone integrieren lassen. Bei Aktualisierungen werden dann selbstverständlich alle Termine synchronisiert. Folge hierfür den aufgeführten Schritten:

  • besuche starplan über den oben beschriebenen Link
  • wähle deinen Jahrgang, dein Semester und deine Gruppe aus
  • klicke auf den Button „ical Link“ und „ical Link kopieren“
  • gehe dann in die Systemeinstellungen deines Smartphones und wähle deinen Kalender an
  • lasse dir deine Accounts/Kalenderabos anzeigen
  • wähle aus, dass du einen Account/ein Kalenderabo hinzufügen willst und füge in die entsprechende Zeile den kopierten ical Link von eben ein. Fertig!

Sign Up - eure Zeugnisse & Klausurergebnisse

Sign Up wird erst etwas später relevant, wenn du Prüfungsergebnisse oder Scheine gesammelt hast. Es werden die Punktzahlen von geschriebenen Klausuren angezeigt. Für mündliche Testate gilt dies übrigens nicht: Hier erfährst du idR direkt nach dem Testat vom Prüfer höchstpersönlich, ob du bestanden hast. Die schon erwähnten „Scheine“ sind relevant, wenn es auf das Staatsexamen zugeht: Sie bescheinigen die Teilnahme an den verpflichtenden Kursen, um für das Staatsexamen zugelassen zu werden. Daneben kannst du dir auch aktuelle Bescheinigungen ausstellen lassen, wenn du zum Beispiel Stipendiat bist.

 

Einloggen kannst du dich mit deiner Uni ID (xy123) und dem von dir festgelegten Passwort, welches du beispielsweise auch auf Moodle nutzt.

 

Hier geht’s zu Sign Up: https://studium.as.uni-heidelberg.de/SignUp/med/Faculty/index-studierende.jsp

LSF - alle Infos zur Studiumsorganisation (Rückmeldung & Co)

LSF bedeutet Lehre, Studium, Forschung und es handelt sich hierbei um das generelle Informationssystem der Uni Heidelberg. Auf der Startseite oben links in der Ecke kannst du auf den Anmelden-Button klicken und dich wie gewöhnlich auch einloggen.

 

Hier kannst du beispielsweise zum Unistart ein Foto hochladen, welches dann auf deinen Uni Ausweis gedruckt wird. Das findest du unter dem Menüpunkt „Allgemeine Verwaltung“.

Unter „Studiumsverwaltung“ ist das „Gebühren-Konto“, welches dir anzeigt, ob deine Studiengebühr zu Semesterbeginn eingegangen ist.

Über den Button „Prüfungsverwaltung“ kannst du Bescheinigungen und Infos zu Prüfungsleistungen finden.

 

Dies sind Beispiele für die Benutzung der LSF Website. Hier geht’s zum Login:

https://lsf.uni-heidelberg.de/qisserver/rds?state=user&type=0

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner